Lack-Altanstrich als Untergrund

Lack Altanstrich als Untergrund

1. Untergrund:
Altanstriche sind auf Eignung für einen Anstrich zu prüfen. Sind im Untergrund Mängel sichtbar, so müssen diese beseitigt werden. Viele Anstrichschäden entstehen durch einen ungenügend vorbereiteten Untergrund.

2. Vorbehandlung des Altanstriches:
Vor einer Neulackierung muss der Untergrund frei von Fett und Verunreinigungen sein. Altanstriche die bereits abblättern oder schlecht haften sind restlos zu entfernen, ansonsten Altanstrich gründlich anschleifen.

3. Kunstharz- oder Acryllack?

Durch eine Schleifprobe ist feststellbar, ob die Altlackierung aus Kunstharz- oder Acrylbasis besteht. Entsteht Staub beim Schleifen, hat man einen Kunstharzlack, entsteht jedoch ein leicht klebriger Abrieb, so hat man einen Acryllack als Untergrund

URSACHEN FÜR UNTERGRUNDBEDINGTE SCHWIERIGKEITEN:

Fett, Öl, Schmutz, schlecht haftenden Altanstrichen, ...

HINWEIS: „ Kein Anstrich kann besser sein als sein Untergrund.“

LACKE
VERARBEITUNG VON WASSERVERDÜNNBAREN SYSTEMEN
ZURÜCK 




To top.
Produktsuche

Bitte Produktnamen eingeben.